Rebozo Cerrada Zeremonie

Den Körper verschließen und neu anfangen

Rebozo Cerrada ist ein aus Mexiko stammendes Ritual, um eine Phase im Leben abzuschließen und den Übergang zu erleichtern. Mithilfe von langen Tüchern, den Rebozos, wird dabei sanfter Druck auf den Körper ausgeübt.

Danach wird der Körper in diese Tücher eingewickelt. Du wirst eingeladen loszulassen, dich fallenzulassen und deine Sinne zurückzuziehen. Für mich persönlich ist „la cerrada“ eine heilige Zeremonie, die auf vielen Ebenen wirkt.

Körperlich werden die eigenen Grenzen wieder bewusst und die Knochen und das Gewebe umarmt, energetisch bedeutet es die Abgrenzung von Altlasten und seelisch ist „la cerrada“ eine kleine Wiedergeburt.

Rebozo bezeichnet dabei das Tuch das traditionell von Doulas & Hebammen aus Mexiko verwendet wird. Dabei nützen sie das Tuch auch bei anderen Übergängen wie z.B.:

  • Nach dem Wochenbett / nach der Stillzeit

  • Nach einem Verlust

  • Nach dem Ende einer Beziehung oder eines Projektes

  • Bei Überlastung wie Burn-Out

  • Bei Übergängen im Privatleben oder im Beruf

  • Als Geschenk an dich selbst zur Zentrierung

Wie läuft das Ritual ab?

Üblicherweise kennen wir uns zumindest von einem längeren Telefonat. Wir vereinbaren einen Ort für die Durchführung – dies kann bei dir zuhause sein, oder in einem von mir angemieteten Raum. Bei dir zuhause haben wir den großen Vorteil, dass du dort duschen kannst oder sogar ein Blütenbad nehmen kannst. Ich besorge alles was wir dafür benötigen.

Nach der warmen Badewanne/Dusche ziehst du dich warm an und wirst in die Rebozo Tücher gewickelt. Üblicherweise hole ich mir dafür eine Hilfe, dies kann eine Freundin sein oder eine zweite Doula.

Kontaktiere mich.
Ich freue mich auf dein Anfrage!

Weiteres Angebot für Schwangere

Mother Blessing Zeremonie
– Feiere deine Schwangerschaft und lass dich feiern!