Liebe Mama,

vielleicht fragst du dich, wie so eine Begleitung mit mir als deine Doula abläuft. Wenn ja, dann bist du in diesem Blogbeitrag genau richtig.

Get in touch

Du rufst mich an, sobald du weißt, dass du schwanger bist bzw. sobald du den Ruf nach mir verspürst. Wir vereinbaren daraufhin ein erstes Treffen. Dieses Treffen kann ein Spaziergang im Park sein, ein Besuch im Kaffeehaus oder ein Treffen bei dir zuhause.

Vielleicht kennen wir uns schon aus dem Yoga für Schwangere – absolut genial! Ein kostenloses 1. Treffen steht dir dennoch zu.

Das 1. Treffen – was machen wir da?

Wir tun das was wir Frauen lieben – wir reden und erzählen von einander. Dieses Treffen gibt uns die Chance zu spüren wie die Chemie zwischen uns ist. Sollte der Funken nicht überspringen, dann gebe ich dir Kontakte zu wundervollen anderen Kolleginnen weiter. Wenn wir uns doch „gut riechen“ können, dann haben wir uns gefunden.

Bevor wir konkret eine Vereinbarung machen, kannst du einige Tage und Nächte darüber schlafen.

Je nach gebuchten Paket treffen wir uns in der Schwangerschaft noch 1-3 Mal. Hier hat alles Platz das dich beschäftigt. Alles was du wissen möchtest. Absolut alles. Meine Aufgabe als Doula ist dich dort abzuholen wo du stehst und dich auf deiner Reise in deinem Tempo zu begleiten. Ich komme jedes Mal mit meiner Doula-Tasche und zeige dir hilfreiche Werkzeuge und erkläre dir nützliche Bewegungs- und Berührungstipps.

Wenn du möchtest, sprechen wir auch über die Pro´s & Con´s diverser Interventionsmöglichkeiten. Eines ist wichtig: Ich werde dich nie beratschlagen oder für dich Entscheidungen treffen.

Es ist immer deine Geburt, dein Körper, deine Empfindungen und somit deine Entscheidungen.

Meine Aufgabe ist, für dich da zu sein und dich mit den kompetentesten Personen zu verbinden, wenn du mal Rat und Hilfe brauchst. Ich biete dir ein Buffet an tollen Hilfsmitteln und Möglichkeiten der Gestaltung an, damit du viele schöne Erinnerungen an die Geburt schaffen kannst. Kleinigkeiten machen oft den unterschied. Warum? – Kannst du hier nachlesen. 

Die Geburtsreise

Nun zur Geburt – wahrscheinlich das der einflussreichste Tag in deinem Leben. Ich bin für dich im gesamten Geburtszeitraum erreichbar und dies 24/7. Vorab machen wir uns aus, ab wann du glaubst, mich dabei haben zu wollen. Sobald du die ersten Wehen verspürst, darfst du mich kontaktieren und entscheiden, wie es weiter gehen soll. Wenn du das wünscht, komme ich auch gerne sofort. Wenn es noch sehr früh ist und die Geburt noch nicht begonnen hat, kann ich auch wieder fahren und dann wiederkommen, sobald du deutliche Veränderungen spürst.

Unter der Geburt bilde ich das Geburtsteam mit der Hebamme und deinem Partner. Ich schlage unter Absprache mit der Hebamme einen Positionswechsel vor, hole Wasser, veratme mit dir Wehen, mache dir (und dem Partner) Mut, bestärke dich mit Worten und Taten.

Kind ist geboren – die Mutter ist geboren! Das Wochenbett

Üblicherweise komme ich 1-3 Mal auf Besuch ins Wochenbett. Gerne koche ich dir und deinem Partner etwas oder mache einfache Hausarbeiten. Vor allem bin ich da, höre zu und unterstütze dich wie auch immer du es brauchst. Denn manchmal ist es ein holpriger Start ins Mamasein und genau da braucht es weibliche Unterstützung.

Üblicherweise verschließe ich deine Körpermitte mit einer fantastischen malaysischen Technik, des Bengkung – Belly Binding. Das schafft dir ein wohlig warmes Gefühl in der Körpermitte, gibt dir Halt beim Stillen und fördert die Rückbildung. Vor allem schätze ich diese Technik sehr, da sie dir mentalen Halt in dieser super sensiblen Phase bietet.

Ganz besonders achtsam und liebevoll können wir Plazentaabdrücke machen oder eine Erinnerung mit der Eihaut. So hältst du dieses göttliche Organ in aller Ehre und kannst später mal deinem Kind von seiner  Geburt erzählen und von der Aufgabe der Plazenta berichten.

Wir schließen die Begleitung erst ab, wenn du dich bereit fühlst, deinen Weg als Mutter ohne mich weiterzugehen.

Rituale rund um die Geburt

Ich finde Rituale sind so wichtig in unseren Leben (siehe Blog). Deshalb gestalte ich mit dir und den Frauen deiner Wahl ein „Mothers Blessing“- Ritual, eine wunderschöne Feier für dich und deine Schwangerschaft.

Nach dem Wochenbett verschließen wir deinen Körper energetisch und physisch mit der alten mexikanischen Tradition des „Rebozo Cerrada“.

Rituale sind da, um dir die Übergänge vom einen zum anderen zu erleichtern. Von der Frau zur Mutter – von der Mutter zur Frau.

Frau Sein – die Begleitung über die Geburt hinaus

Zurück ins Frau-Sein zu finden, ist meiner Meinung nach eine schwere und oft unterschätze Episode in unserem Leben. Viele von uns verschwinden im Mama-Sein und fragen sich nach einer gewissen Zeit „Wo bin ich nur?“ Es entsteht eine Sehnsucht nach der Frau die man früher war oder eine Sehnsucht nach einer ganz neuen Form des Ichs. Die in dir schlummernde weibliche Kraft, welche durch die Geburt wachgerüttelt wurde, möchte nun zum Vorschein kommen und dein Potenzial als Frau, Mutter, Partnerin und Geliebte freilassen. Mit Yoni Yoga im Kreis von Schwestern im Roten Zelt begleite ich dich zu deinem neuen Frau-Sein.

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise, Schwester!

In Liebe,

Jelena

  • Jelena Drofenik-Premauer - #yogadoula - Jelena schwanger in der Natur
  • Jelena Drofenik-Premauer - #yogadoula - Jelena schwanger in der Natur

Wir werden die Welt retten!

16. November 2021|Kommentare deaktiviert für Wir werden die Welt retten!

Ja, richtig gelesen. Auch DU wirst die Welt retten! “The world will be saved by the Western Women” sagte der Dalai Lama 2009 auf der Friedenskonferenz in Kanada. Ich bin da voll bei ihm! Frauenkraft [...]

  • Jelena Drofenik-Premauer - #yogadoula - Umarmung

Wie läuft eine Begleitung ab?

07. August 2021|Kommentare deaktiviert für Wie läuft eine Begleitung ab?

Liebe Mama, vielleicht fragst du dich, wie so eine Begleitung mit mir als deine Doula abläuft. Wenn ja, dann bist du in diesem Blogbeitrag genau richtig. Get in touch Du rufst mich an, sobald [...]

  • Jelena Drofenik-Premauer - #yogadoula - Blumen

You & Me – Frauengeschichten zum Mitfreuen (1)

12. November 2021|Kommentare deaktiviert für You & Me – Frauengeschichten zum Mitfreuen (1)

So leicht kann’s gehen: Evas Gebärmutter ist wieder an ihrem Platz durch Yoni Yoga Eva, 50 Jahre alt, ist eine wahrhaftig bezaubernde Frau. Mit großen Augen staune ich immer wieder über ihre unbändige Lebenslust, ihr [...]